Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 Knoten (93 km/h) ist die SAY29E Runabout Carbon derzeit konkurrenzlos und das schnellste in Serie gebaute E-Boot der Welt. Der Rumpf des im Allgäu, in der Nähe des Bodensees, entwickelten und gebauten Hightech-Boots besteht aus reinem Carbon-Composite und wiegt nur 400 kg. In Kombination mit dem von Kreisel Electric entwickelten Antriebssystem - die Batterien sind doppelt so schwer wie der ganze Rumpf - sorgt das dennoch geringe Gesamtgewicht des Bootes von nur 1,9 Tonnen für eine ansatzlose und beeindruckende Beschleunigung - wie man das auch von Elektro-Autos her kennt. Das erstaunt nicht, denn der Kreisel-Antrieb erreicht eine Spitzenleistung von 500 PS.

Jedes Detail der SAY29E Runabout Carbon ist auf Geschwindigkeit und Agilität optimiert. Das Design, der charakteristische Wavecutter-Bug und die Sidewings sorgen für maximale Stabilität und ermöglichen höchste Kurvengeschwindigkeiten. Das Handling des Boots ist faszinierend einfach - auch in der Welle - und die Unterhaltskosten beschränken sich auf ein Minimum.

Die SAY29E lässt sich individuell einfärben und einrichten und auf Wunsch u.a. mit einer Metallic-Lackierung versehen und mit Unterwasser-LEDs ausrüsten. Auch Wasserskifahren ist möglich (nicht aber Wakesurfen). Mit vollen Batterien ist auch ein längerer Ausflug auf dem See mit Fahren von Zürich nach Rappi problemlos möglich (ca. 4 Stunden bei 20 Knoten). Bei Vollgas allerdings hält die Batterie nur rund 30 Minuten. Für eine volle Ladung muss das Boot rund acht Stunden an den Stecker - der identisch mit dem Tesla-Auflader ist. Portier plant, zehn solche Ladestationen im Firmenhafen in Meilen zu installieren.

Für Jürg Weber, Verwaltungsratspräsident der Yachtwerft Portier AG, ist die Präsentation der SAY29E Runabout Garbon ein Meilenstein in der über 200jährigen Geschichte der Werft. «Die Entwicklung im Bereich der E-Mobilität schreitet mit grossen Schritten voran. Als innovative Werft wollen wir an dieser Entwicklung aktiv teilhaben und für unsere Kunden auch in diesem Segment ein in allen Belangen kompetenter Partner sein. Die Zukunft gehört der E-Technologie und mit SAY haben wir einen Boots-Hersteller gefunden, der den Ansprüchen des sich rasant entwickelnden Marktes und unserer Kunden in allen Aspekten auf höchstem Niveau gerecht wird.»

Karl Wagner, CEO SAY GmbH, meint: «Mit der Yachtwerft Portier haben wir die richtige Werft für die Vermarktung der SA Y29E Runabout Carbon, unseres Spitzenprodukts im Bereich der E-Technologie, in der Schweiz gefunden. Das Boot erfüllt höchste Ansprüche in Sachen Design, Geschwindigkeit und Agilität. Die SA Y29E Runabout Carbon besteht zu 100% aus Karbon. Dadurch haben wir ein äusserst günstiges Verhältnis von Gewicht zu Leistung erreicht, was das Boot zum derzeit schnellsten E-Boot der Welt macht.»

Preis: ca. 350'000 Euro. Lieferzeit ab Bestelltung: 6 Monate

Mehr über dieses spannende E-Boot lesen Sie in der nächsten SEESICHT-Augabe (abonnieren).

(Bilder/Video: Roger Bataillard)