Edouard Meylan, CEO von H. Moser & Cie., leitete die Testserie an Bord des Airbus, der den ersten Parabelflug in der Schweiz durchführte, höchst persönlich. Er überwachte die an den verschiedenen Uhrenkomponenten durchgeführten Tests, um deren Verhalten in Extremsituationen zu beobachten: in der Schwerelosigkeit und bei Hyperschwerkraft. Dabei wurden die mit einer speziellen Doppelspirale von Straumann, einer paramagnetischen Spirale sowie Spiralfedervarianten mit Breguet-Endkurve ausgerüsteten Hemmungen einem Gang- und Amplitudentest unterzogen. Auch weitere Kaliber wurden getestet und mehrere Uhrwerke, deren Stabilität während des Fluges unter Beweis gestellt werden konnte, werden demnächst eine Sonderserie von H. Moser & Cie. ausrüsten.

Der Airbus A310 mit dem die Parabelflüge ab Flugplatz Dübendorf am 22.9.2015 durchgeführt wurden.