Unvergleichlicher Luxus, atemberaubende Strände mit schneeweissem Sand und ein spektakuläres Unterwasser-Restaurant machen Hurawalhi Island Resort & Spa zur ultimativen Destination. Das Luxushotel wird im Herbst 2016 auf den Malediven eröffnen und ein Magnet für Sonnenhungrige sein, die nach etwas Besonderem in einer der schönsten Urlaubsregionen der Welt suchen.

1200 Inseln bilden die Malediven, Hurawalhi ist zweifelsohne eine der schönsten von ihnen und wird eine der maledivischen Traumdestinationen des Jahres sein. Nur 40 Minuten per Wasserflugzeug vom Malé International Airport entfernt, ist Hurawalhi mit seinen strahlendweissen Pulversandstränden und kristallklarem, türkisfarbenem Wasser eine paradiesische Oase; ein Adults-Only Hideaway, um sich verwöhnen zu lassen und sich vollkommen zu entspannen.

Besondere Highlights sind das von einer Lagune umgebene, weltweit grösste Unterwasser-Restaurant «5.8», ein intaktes, traumhaft schönes Hausriff sowie ein aussergewöhnliches Spa, in dem ausschliesslich organische, chemiefreie Produkte angewandt werden.
Im Unterwasser-Restaurant, 5,8 Meter unter der Meeresoberfläche, schwingen sich alle Sinne in ungeahnte Höhen. Beste Zutaten, innovative, moderne Küche prägen die Gourmetkreationen, die in einer atemberaubenden Location und zu exquisiten Weinen serviert werden. Das minimalistisch-klare Design des Restaurants hält sich dezent zurück und stellt die spektakuläre Aussicht auf die maledivische Unterwasserwelt und ihr buntes Treiben hinter den Panoramafenstern in den Vordergrund. Auch umweht ein Hauch Romantik das «5.8», jeder Tisch ist für zwei Personen gedeckt.

Alle 90 Villen sind stilvoll gestaltet und eingerichtet: Ruhiges und stimmungsvolles Dekor trifft auf dunkle, hölzerne Böden und modernes Interieur, private Sonnenterrassen eröffnen einen einzigartigen Panoramablick über den Indischen Ozean. Zahlreiche weitere Annehmlichkeiten und Dienstleistungen vollenden den Komfort der Villen. Die Ocean Villas etwa thronen direkt über dem azurblauen Wasser der Lagune und sind so ausgerichtet, dass sie entweder freien Blick auf den Sonnenaufgang am Morgen oder auf den Sonnenuntergang in den Abendstunden bieten. Nach einem kurzen Gang über den privaten Steg eröffnet sich ein abgeschiedener Aussenbereich, mit eigenem Sonnendeck.