Es ist das Land, in dem sich Berge und Meer ganz nah sind. Zwischen der Côte d'Azur im Westen und der Toskana im Osten liegt Ligurien, drittkleinste Region Italiens. An der Blumenriviera um Sanremo zeigt sie ihre ganze Schönheit, die bereits Kaiserin Sisi verzauberte. Immer wenn die österreichische Monarchin in die Region reiste, um Ruhe und Kontemplation zu finden, kehrte sie im Royal Hotel Sanremo ein – der besten und vor allem geschichtsträchtigsten Adresse vor Ort.

Film-Diven und Staatsmänner, gekrönte Häupter des europäischen Adels, Schriftsteller und Künstler: Die Gästeliste des Royal Hotel Sanremo liest sich wie das prominente Who is Who der letzten zwei Jahrhunderte. Dass so eine illustre Gästeschar hier bis heute einkehrt, verwundert kaum: Das ehrwürdige Hotel mit seiner strahlend weissen Belle Époque-Fassade thront erhaben über der gepflegten Uferpromenade von Sanremo und strahlt wahrlich königliche Eleganz aus.  


Die beste Adresse Sanremos – seit fast 150 Jahren 
In fünfter Generation ist das Royal Hotel Sanremo nun in Familienhand. Eröffnet wurde es bereits 1872 – und der Stil des damals vorherrschenden Historismus wurde bis heute konserviert. Im Interieur der hochherrschaftlichen Empfangshalle und den 127 Zimmer und Suiten treffen schwere Vorhänge auf Biedermeier und Louis XIV.-Mobiliar, dicke Orientteppiche auf chinesische Vasen und wertvolle glitzernde Lüster. Die historischen Kunstwerke, Möbelstücke und Gemälde sind das Kapital des Royal Hotel Sanremo: Sie erinnern an die Grandezza alter italienischer Palazzi und werden regelmässig liebevoll und en détail restauriert. Dafür beschäftigt das Fünf-Sterne-Haus sogar eine eigene Restaurateurin.
Besonders beliebt, die «Sissi Suite» (erste zwei Bilder untenstehend).

 

Selbst der Pool ist ein architektonisches Glanzstück
In einem gigantischen, subtropischen Park ist das feine Royal Hotel Sanremo gebettet. Die Pool-Area ist so weitläufig, wie der Rest der Anlage. Und auch hier gibt es eine historische wie architektonische Besonderheit: Der Pool wurde von Giò Ponti, einem der wichtigsten und international bekanntesten italienischen Architekten, im Jahre 1948 entworfen. Der Grossmeister kreierte die charakteristische, geschwungene Form des Pools, welcher sich – anders, als die sonst üblichen rechteckigen Pools – auf diese Weise natürlich in seine Umgebung einfügt.


 

Modern und minimalistisch: Das Royal Spa
Trotz historischem Interieur und Exterieur wirkt das Royal Hotel Sanremo alles andere als eingestaubt. Das spürt man als Gast, wenn man das mehrfach ausgezeichnete Royal Spa betritt. Hier herrscht ein geradliniger und minimalistischer Stil vor. Umso üppiger ist das Entspannungsangebot: von Whirlpool über diverse Dampfbäder bis zum türkischen Dampfbad, Indoor-Pool und Ruhezonen vermisst man als Gast hier nichts. Auf dem Spa-Menü stehen besondere Treatments wie Aromatherapie, Reiki, Shiatsu oder Hot-Stone. 


 

Lage, Lage, Lage 
Die Lage des Royal Hotel Sanremo ist herrschaftlich und pittoresk zugleich: Nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt, vorbei an der beeindruckenden russisch-orthodoxen Kirche San Basilio und dem imposanten Jugendstilbau, in dem sich das berühmte Casino di Sanremo befindet, beginnt die Fussgängerzone mit vielen kleinen Geschäften und Cafés. Dazwischen immer wieder fantastische Prachtbauten, die den Glanz vergangener Epochen, der sogenannten Blütezeit Sanremos, erahnen lassen.
Verwinkelte Gassen führen hoch zur Altstadt. Hier befindet sich auch der Wochenmarkt, auf dem man allerlei Schönes für die Liebsten daheim findet. Und alsbald man genug vom Getümmel hat, tritt man einfach in die Pedale: Denn in Sanremo führt ein 20 Kilometer langer Veloweg direkt am Meer entlang, der auf einer ehemaligen Bahntrasse bis nach San Lorenzo di Mare verläuft, mit herrlichen Ausblicken auf die Riviera und das ligurische Umland – und natürlich auf das Royal Hotel Sanremo.

(Photos: zvg Royal Hotel Sanremo)