Über Stock und Stein und Wasser
The British Hovercraft Company baut zwei- und dreisitzige Hoovercrafts, die über jede Oberfläche schnell (aber nicht ganz leise) brausen. Die Hoovercrafts für den Privatgebrauch lassen sich bequem in einem der vielen Stauräume der MC Yacht Yachten verstauen.

 

Spass mit Luft
Die texanische Firma FunAir bietet aufblasbare Rutschbahnen an, die locker an jedes Zürichsee-Passagierschiff passen würden. Auch die Kletterwand (rechts von der Rutsche) ist aufblasbar.

 

Unterwegs in der Badewanne
Die Werft Quadrovoil aus Slowenien bietet ein hydroelektrisches Boot mit sehr spezieller Form an. Scheint aber ziemlich cool zu sein, damit herumzufahren.


 

Abtauchen im Mini-U-Boot
Die kalifornische Firma Seamagine stellt Privat-U-Boote her, die bis 1500 Meter tief tauchen können. Das Gerät soll kinderleicht bedienbar sein.

 

Boot mit Flugzeug
SeaMax Easy passt easy auf die 44-Fuss-Yacht OceaNemo von MC Yacht. In nur 10 Minuten lässt sich das Miniflugzeug entfalten und bringt zwei Personen im Nu an die schönsten Traumstrände. Gestartet und gelandet wird natürlich im Wasser.


 

Das beste Spielzeug der Welt
Wer damit vorfährt, resp. vorschwimmt, schafft es garantiert aufs SEESICHT-Cover. Der WaterCar aus den USA ist das wohl coolste Amphibienfahrzeug der Welt und bringt es auf 70 km/h im Wasser und knapp 90 Sachen zu Land. 



 

Yogamatte XXL
Wer Nautibuoy an Bord hat, hat es gut. Die schwimmende Plattform ist innert Minuten aufgeblasen und lädt immer und überall zum Relaxen ein. Das wäre wohl - auch ohne das Segelschiff und Girls - DIE Attraktion im unteren Seebecken...