Youtube-Video

Das Design der TAG Heuer Connected mit ihrem Durchmesser von 46 mm entspricht im Wesentlichen dem eines echten Chronographen. Das Gehäuse, der Boden und die Bandanstösse sind aus Titan gefertigt. Getragen wird die Uhr an einem strukturierten schwarzen Kautschukarmband (sechs weitere Farben – Rot, Blau, Weiss, Orange, Grün und Gelb sind separat erhältlich). Die Eleganz, die Eigenschaften und das exzellente Finish entsprechen in jeder Hinsicht den Erwartungen, die man an eine erstklassige Armbanduhr stellt. schreibt TAG Heur in einer Mitteilung. Der Preis beträgt Fr. 1490.-.

Digitale Zifferblätter
TAG Heuer hat digitale Zifferblätter entwickelt (auch «Watch Faces» genannt), die unverkennbar die Designcodes der Carrera-Kollektion von TAG Heuer aufweisen, ob bei den Zeigern, Indexen, Zählern, dem Datumsfenster oder der Minutenteilung. Bei der Markteinführung wurden drei Standard-Zifferblattvarianten gezeigt: das Chronographenzifferblatt, das Zifferblatt mit drei Zeigern sowie das GMT-Zifferblatt, alle mit Datumsanzeige und verfügbar in drei verschiedenen Farben (Dunkelblau, Schwarz  oder Perlweiss).

Die digitalen Zifferblätter sind originalgetreu dem Erscheinungsbild und den Funktionen eines echten Zifferblatts nachempfunden, mit Schatten unter den Zeigern und ansprechendem Sonnenstrahlen-Lichteffekt. Und da die TAG Heuer Connected in allererster Linie eine Uhr ist, bleiben die digitalen Zeiger und Indexe stets sichtbar, auch wenn sich die Uhr im Energiesparmodus befindet.

Inzwischen wurde die Kollektion um 11 personalisierte und originelle Zifferblätter der Botschafter von TAG Heuer erweitert, die im Google Play Store heruntergeladen werden können. Cristiano Ronaldo (Fussball), David Guetta und die Nervo-Schwestern (Musik), Tom Brady (US-Football), Kei Nishikori (Tennis), Giancarlo Stanton (Baseball) und Jeremy Lin (Basketball), wollten sich, jeder auf seine Art, an dem Abenteuer und dem Erfolg der «TAG Heuer Connected» beteiligen.

Die TAG Heuer Connected ist eine echte Uhr – im Hinblick auf das Erscheinungsbild mit Zifferblättern und Minutenteilung, aber auch im Hinblick auf die «interaktiven Zähler», dank eines einzigartigen Konzepts zur Darstellung der Applikationen.

Das Prinzip ist einfach: Das Zifferblatt und die Zeiger bleiben, während die wichtigsten Informationen von Partner-Apps elegant in den drei Zählern angezeigt werden, die sich auf dem Chronographenzifferblatt bei 12, 6 und 9 Uhr befinden, komplett integriert in das ästhetische Gesamtbild der Uhr.
Und wenn den Träger eine Information in einem Zähler besonders interessiert? Dann berührt er einfach den betreffenden Zähler, um ihn zu öffnen und mit der App im Vollbild-Modus zu interagieren. Zudem hat TAG Heuer die Uhr mit den Funktionen ausgestattet, die klassische Bestandteile des Uhren-Universums sind: Timer, Wecker und Stoppuhr in einem Design, das ganz im Einklang mit den Codes der Marke steht.

Smart. Aber wie smart?
Die Uhr ist mit einem Intel Atom-Prozessor Z34XX ausgerüstet und läuft auf der Android Wear-Plattform. Die intelligente Intel-Technologie in der Uhr optimiert die Leistung, unterstützt eine Vielzahl von Verbindungsoptionen wie Audio-Streaming, Bluetooth und Wi-Fi und ermöglicht den Nutzern, das komplette Spektrum an Funktionen auszuschöpfen, das das Betriebssystem Android Wear eröffnet. Die Uhr bietet 4 GB Speicherplatz und dank ihres Lithium-Akkus der neuesten Generation einen ganzen Tag Akkulaufzeit. Sie verfügt über ein kleines Mikrofon zur Kommunikation via Google Sprachsteuerung sowie einen Touchscreen aus Saphirglas – die unerlässliche Ergänzung zur Krone bei 3 Uhr, die die Steuerelemente beherbergt. Die gesamte Uhr ist wasserdicht für den Gebrauch im Alltag.

Und wenn man sein Telefon nicht dabei hat? Kein Problem. Die Uhr kann trotzdem weiter Daten berechnen, anzeigen und austauschen, und solange eine Wi-Fi-Verbindung besteht, bleibt sie auch mit der Cloud verbunden. Natürlich bleiben die residenten Anwendungen (Musik, Timer, Wecker, Schrittzähler) auch dann aktiv, wenn keine Verbindung verfügbar ist.

Android Wear eröffnet der Uhr ein schier unendliches Universum – ein Ökosystem, das Tag für Tag reichhaltiger wird: Schon jetzt können die Besitzer Tausende von Android-Apps für die TAG Heuer Connected herunterladen. Und natürlich sind beliebte Dienste oder Apps, die Millionen von Nutzern ständig verwenden, auf der Uhr bereits vorinstalliert, so beispielsweise Google Fit, Google Translate, Google Maps und die «OK Google» Sprachbedienung.

Die Uhr lässt sich auch leicht mit einem Telefon synchronisieren, das mit dem Betriebssystem Android 4.3+ oder iOS 8.2+ ausgerüstet ist. Aufgeladen wird sie mit einem Kontakt-Ladegerät: Einfach die Uhr darauflegen, und schon lädt sie sich auf.

Bei Nichtgefallen Eintausch
Und schliesslich hat jeder Käufer einer TAG Heuer Connected die Möglichkeit, sie auf Wunsch gegen eine mechanische Uhr mit echtem Schweizer Uhrwerk einzutauschen: Am Ende der zweijährigen Garantiezeit für die vernetzte Uhr können die Kunden ein TAG Heuer-Geschäft ihrer Wahl aufsuchen, um die TAG Heuer Connected gegen eine mechanische, in der Schweiz hergestellte Carrera einzutauschen. Diese hat ein ähnliches Design, ist ebenfalls aus Titan Grade 2 gefertigt und wurde exklusiv für die Besitzer der vernetzten Uhren entwickelt und reserviert.