Limousinenservice-Revolutionär Uber hat mit der NASA zusammengespannt, um fliegende Taxis zu entwickeln. Das hehre Projekt namens «Uber Elevate» will damit On Demand Aviation lancieren und die Flugtaxis so konzipieren, dass sie vertikal (also überall) starten und landen können. Das erinnert irgendwie an Science Fiction, liegt aber in naher Zukunft: Bereits 2020 soll der Einsatz in Los Angeles, Dallas und Dubai getestet werden. Ein Stolperstein der fliegenden Taxis ist die Regulierung, denn damit stellt sich das Problem des Luftverkehrs im tiefen Luftraum. Für ein entsprechendes Lösungsmodell wurden sowohl die US Regierung wie auch private Unternehmen beauftragt. Das klingt äusserst verlockend – so lange es die Verkehrsüberlastung nicht schlicht in den Himmel verlagert. Was macht man bei Stau in der Luft? Und wie kontrolliert man die Vögel? Preislich sollen die Taxiflüge übrigens im ähnlichen Rahmen liegen wie eine Fahrt mit UberX, der Premium-Variante der Uber Taxis.

Die geeigneten Destinationen finden Sie übrigens im Travel-Special in SEESICHT-Ausgabe 6/17. (abonnieren) (am Kiosk kaufen)