«Das neue Schiff ist für uns für die verschiedensten Arbeiten sehr wichtig und sehr, sehr hilfreich», berichtet Theaterdirektor Federico Emanuel Pfaffen. Auch als Mithilfe bei den Vorbereitungen fürs Schleppen von Ort zu Ort, das Ablegen und das Anlegen ist das Arbeitsschiff eine wesentliche Hilfe für den Schlepper, weil das neue Arbeitschiff viel kleiner und wendiger ist - und gut motorisiert.

Theaterdirektor Pfaffen weiter: «Schleppen tun wir übrigens immer mit der starken MS Möve von der KIBAG mit den besten Kapitänen Christian Burn oder Rolli (die KIBAG macht uns für die Miete der Möve mit Schiffsführer immer einen Spezialpreis als Kulturbeitrag seit Beginn der Herzbaracke)». Schiffsführer des neuen Arbeitsschiffes Jakob ist übrigens der Chef himself, der die Sache sichtlich geniesst.