Ein Schweizer Unternehmen mit Sitz in Zürich hat die erste hochseetaugliche Solar-Yacht der Welt entwickelt. Ihr innovatives Hightech-Design-Konzept wird erstmals auf dem Cannes Yachting Festival 2018 im Palais Stand PALAIS089 präsentiert. Hier können die Messebesucher ein virtuelles 3D-Modell erkunden. Die Solar-Yacht ist energetisch fast autark und mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 20 Knoten auch aussergewöhnlich schnell. Grund hierfür ist die Auswahl von technischen Komponenten, die in Summe eine hohe Gesamteffizienz der Yacht ermöglichen und mittels Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) optimal gesteuert werden. Alle wichtigen Systeme sind hochgradig automatisiert, so dass die Yacht von nur einer Person manövriert werden kann.

Kein Lärm und Schwanken, weniger Verbrauch
Bei der Solar-Yacht wurde auch an zwei weitere wichtige Aspekte gedacht: starker Seegang und hohe Geräuschentwicklung. Sie gleitet nahezu lautlos und nicht schwankend – selbst über meterhohe Wellen. Denn die Rumpftechnologie basiert auf dem SWATH-Bauprinzip: Zwei torpedoförmige Auftriebskörper unter der Wasseroberfläche tragen eine über dem Wasserspiegel angeordnete Plattform. Dadurch wird eine physikalische Wellenentkoppelung erreicht, die das Rollen und Krängen der Yacht um bis zu 90 Prozent reduziert. Sie liegt selbst bei starkem Seegang ruhig im Wasser und das lästige Schwanken hat ein Ende. Dieses Prinzip verringert auch massgeblich den Energieverbrauch. Alle Systeme an Bord nutzen die Sonne als Primärenergiequelle. Der Solarantrieb ist nicht nur umweltfreundlich, sondern ausserdem extrem leise. Ein wichtiger Schritt hin zur maritimen Elektromobilität.

Luxus und Nachhaltigkeit auf über 300 Quadratmetern
Die 78-Fuss (23,77 Meter)-Yacht verfügt über drei Ebenen mit insgesamt 340 Quadratmetern, die ebenso luxuriös wie funktional konzipiert sind. Die Primärenergie liefern die insgesamt 300 Quadratmeter Solarfläche. Der integrierte Range Extender sorgt dafür, dass die Yacht auch bei anhaltender Bewölkung zu neuen Zielen aufbrechen kann.