Die Mobilität der Zukunft wird elektrisch, geteilt und intelligent vernetzt sein. Davon ist die EGZ überzeugt. Der E-Carsharing-Standort in Wädenswil ist der Startschuss eines regionalen Netzwerks, das die Genossenschaft im Bezirk Horgen in Zusammenarbeit mit Gemeinden, Unternehmen und Privaten etablieren will. «Wir wollen den Bürgern den Zugang zu nachhaltiger Mobilität ermöglichen und Anreize schaffen, damit vermehrt auf das eigene Auto verzichtet werden kann. Wir sind auf dem Weg, Mobilität als Service zu verstehen, bei dem wir das geeignete Transportmittel nach dem aktuellen Bedürfnis auswählen können», so EGZ-Geschäftsleiter René Reist.

Der Umstieg auf neue Mobilitätsformen braucht Zeit und benötigt ein aktives Engagement von verschiedenen Akteuren. Am Beispiel in Wädenswil kam durch eine Zusammenarbeit der Firma ELEKTRON AG mit der Stadt Wädenswil, den EKZ und den SBB der schweizweit erste Standort eines «Smart City-Tower» zustande, ein intelligenter Lichtmast, der gleichzeitig Elektroladestation ist sowie Mobilitäts- und Umweltdaten liefert. Durch die Erweiterung mit einem öffentlich zugänglichen Elektroauto, das mit regional produziertem Solarstrom angetrieben wird, ist nun eine wirklich smarte Lösung für die breite Öffentlichkeit entstanden.